Halbwegs eingelebt…

So, ich bin jetzt ueber ne Woche hier in Harrisburg und ziemlich genau zwei Wochen in den USA.

Mittlerweile habe ich micht echt ganz gut eingelebt. Das College ist super mit dem Rad zu erreichen(~15 Minuten) und meine Kurse habe ich auch schon gewahlt: Woodworking, Englisch(mehr oder weniger fuer Dummies^^) und Core Stability, was Rueckentraining ist(wohl zu vergleichen mit Kieser in Deutschland).

Die Leute, die ich vom College bis jetzt kennengelernt habe sind super korrekt. Ich habe mich direkt im International Awareness Club angemeldet, einem Club fuer internationale und amerikanische Studenten. Wir haben gestern das State Capitol Building von Harrisburg erkundigt, in dem die drei politischen Gewalten von Pennsylvania tagen. Das Gebaeude ist umwerfend gross und protzig, alles Moegliche ist in Gold eingefasst und fast sakral:

 

Danach gings ganz klassisch zum Pizzaessen und dann haben wir uns noch Harry Potter in 3D angeguckt, in einem Kino mitten in Harrisburg! Eigentlich unglaublich, weil in Harrisburg gibt es wirklich gar nix und alles, was irgendwie interessant ist(Shopping Malls, Kinos mit mehr als einem Film zur Auswahl, etc.) ist ausserhalb der Stadt und nur mit dem Auto oder dem Bus zu erreichen. Ist halt schon ein Kaff, auch wenn es die Hauptstadt von Pennsylavania ist.

Hier ist auch mal ein Bild vom IAC, den neuen und einigen alten Clubmitgliedern und unserer Koordinatorin Jennifer:

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Endlich da…

So, nun bich doch wirklich in Harrisburg, Pennsylvania angekommen. Scheint ein ganz nettes Staedtchen zu sein, leider ist aber das Wetter gerade bescheiden(~28 grad und Dauerregen).

Die drei tage Seminar in New York waren richtig geil, also vor allem New York war richtig geil. Sobald ich ein bisschen Zeit hab, werd ich mich wieder in den Amtrak setzen und zum Sightseeing rueberfahren.

Harrisburg werde ich hoffentlich morgen mal erkunden koennen, denn heute wird das wohl wettertechnisch nix mehr. Dann werd ich aber schoen mit dem Bike in die Stadt fahren, allzu gross ist es ja eh nicht. Meine Hostmum Katharina ist gerade in Deutschland ihre Verwandschaft besuchen und mein Hostdad Leon(das sind total bloede Begriffe, deswegen werd ich sie heir nur einmal verwenden) hat viel zu tun, d.h ich werde hier erstmal viel on my own machen; kein Problem denke ich.

Montag gehts zum erstenmal zum College, Orentation Day for International Students, ich bin gespannt.

Anbei noch ein paar Eindrucke von New York und eine Aussicht aus meinem Gaestezimmer hier in Harrisburg:

Posted in Uncategorized | 2 Comments

nurnoch ein paar Tage

so siehts aus, nächste Woche gehts schon los und langsam werd ich ein bisschen unruhig.

Bin jetzt schon am Packen, Organisieren, Ummelden und alles was halt ansteht. Umzug ist am Mittwoch und dann verlass ich meine schöne kleine WG, schade.

Andererseits freu ich mich tierisch auf Harrisburg, Pennsylvania! Meine Gastfamilie macht nen netten Eindruck, Katharina meine „Hostmum“ kommt aus Bochum und lebt selbst erst seit sechs Jahren in den USA. Ihr Mann Leon ist Amerikaner und hat eine kleine Tochter namens Natalie.

Ich komm schon nächste Woche Freitag in Harrisburg an, das heißt die Homestay-Tour fällt für mich leider flach, auch schade. Vorher gehts aber noch nach New York zum Vorbereitungsseminar, darauf freu ich mich echt.

Wenn ich vor dem Abflug nichts mehr schreibe, dann mache ich das sobald ich drüben nen Internetzugang hab.

 

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Abflugtermin..

So, jetzt ist alles klar: ich flieg am 02. August von Frankfurt aus nach New York. Sind auch nurnoch zwei Monate

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Hello world!

So, das ist mein Blog. Wird aber wohl erst ab Sommer geführt

 

Posted in Uncategorized | 1 Kommentar