Category Archives: Dezember 2011

New Orleans [N´Awlins] 2011

Vom 26. bis zum 29.12. war ich mit meiner Gastfamilie in New Orleans. Wir sind mit SouthWest gefolgen- das alleine ist schon ein kleines Abenteuer. Übernachtet haben wir im “Iberville Suites” Hotel, dass direkt im French Quarter liegt. Wir konnten also die Bourbon Street, de River Walk und das historische French Quarter zu Fuss erkunden. Die Bourbon Street ist vergleichbar mit der Hamburger Reeperbahn (Nachtclubs, Bars und Discos mit Live Musik). Im French Quarter findet man fast überall Strassenkünstler und Jazz Musiker und Restaurants mit gutem Essen (PoBoys, Muffuletta, Seafood, Alligator, Turtle Soup und Beignets).

 

    

     

     


    

Dinge die ich in New Orleans gelernt habe:

  • Beignets sind super lecker (französische Donuts mit Puderzucker)
  • Schildkröte schmeckt gut- Krokodil hat einen eher seltsamen Geschmack und scharfes essen mag ich gar nicht
  • in New Orleans werden Tote nicht unter sondern über der Erde in sogenannten Gruften/Mausoleen “beerdigt”
  • die Voodoo-Kultur ist eine Mischung aus verschiedenen Glaubensrichtungen und ziemlich gruselig
  • es ist Tradition in NO ,dass die sogenannten “beads” (Perlenketten) von Balkonen geworfen werden

Merry Christmas!

Ich hatte zwei wundervolle Weihnachtstage. An Christmas Eve (24.12.)  waren wir bei dem einen Teil meiner Gastfamilie und am 25.12.( der Tag an dem eigentlich die Bescherung stattindet) waren wir bei dem anderen Teil meiner Gastfamilie. Beide Tage waren einmalig und ich hatte sehr viel Spass. Und ich wurde an beiden Tagen mit Geschenken überrascht- ich war einfach nur sprachlos und unglaublich gerührt! Ich habe jetzt meinen eigenen (goldenen) Stocking! :) Geschenke-Highlights waren (unter anderem): T-shirts für mich und meine Gastgeschwister (I love my Host Family! & I love my German Student!), Lindt-Schokobär, Stofftiere die als Wurfgeschoss genutzt werden können und ein wunderschönes Pandora Armband. Ich war sprachlos!

Auch von meiner Familie daheim wurde ich beschenkt. Nicht nur mit einer wunderschönen Kette und einem Paar wunderschöner schwarzer Boots (Bilder folgen) – sondern auch mit einem Trip nach New Orleans mit meiner Gastfamilie. :D Ich kanns kaum erwarten…morgen früh um 8 Uhr fliegen wir gen Süden nach New Orleans. Ich freue mich auf Vodoo, Jazz Musik und gutes Essen!

Final Grades

Endlich gibt es die Ergebnisse meines College Semesters schwarz auf weiß. Meine Lieblingskurse waren Yoga und “The National Political System”. Der Politikkurs war auch einer der anspruchsvolleren Kurse, was man ganz deutlich an der Anzahl der noch anwesenden Studenten erkennen konnte. Über die Hälfte meiner Mitstudenten haben sich im Laufe des Semesters dazu entschieden diesen Kurs abzubrechen. Das könnte daran gelegen haben, dass wir wöchentlich Berichte über das aktuelle politische Geschehen schreiben mussten oder auch daran, dass von jedem Studenten 15 Stunden freiwilligen Arbeit ausserhalb des Klassenraums erwartet wurde oder auch an den verhältnissmäßig anspruchsvollen Klausuren die geschrieben wurden. Im Vergleich zu meinen Abiklausuren oder den Klasuren während meiner Ausbildung waren diese aber absolut im Rahmen des machbaren. Für mich war dieser Kurs echt eine gute Wahl, da ich durch diesen Kurs unheimlich viel gelernt habe. Der Accounting Kurs hat mich am Anfang ziemlich eingeschüchtert. Durch das super dicke und umfangreiche Buch und die vielen unbekannten Fachbegriffe, aber so viele Unterschiede gibt es dann doch nicht. Bei den Accounting Klausuren hatte ich also immer viel Spaß!

Alles in allem bin ich wirklich traurig das mein Semester schon um ist. Ich hätte gerne noch ein weiteres Semester studiert und gerne noch andere Kurse ausprobiert.

 

Christmas Illuminations

….please make me find a job- so I can buy myself some presents! ;)

Christmas Tree

…from right to left: Santa Claus, his Elfin and his Reindeer! ;)